Video zur mach mit

Für einen Eindruck, was den Besucher bei der Ausbildungsmesse erwartet, haben wir 2014 ein Video veröffentlicht.

Wie Du kommst gegangen …

Müsst Ihr Euch auch manchmal von Euren Großeltern den Spruch anhören „Wie Du kommst gegangen, so wirst Du “empfangen“ oder „Wie man in den Wald hereinruft, so schallt es heraus“? Vielleicht habt Ihr Euch schon einmal Gedanken dazu gemacht, was hinter diesen bekannten Redewendungen steckt und erkannt, dass sie auch heute noch von Bedeutung sind.

Für viele mag es ja selbstverständlich sein, aber in Situationen, die nicht alltäglich sind – und dazu gehört ein  Vorstellungsgespräch zweifelsohne ­–, vergisst man schnell das eine oder andere. Natürlich waren auch Eure Gegenüber bei den eigenen Vorstellungsgesprächen mal jung und in der gleichen Situation wie Ihr und sicher haben sie damals auch noch nicht alles perfekt gemacht, aber sie müssen sich von Euch innerhalb kürzester Zeit einen Eindruck verschaffen, der vielleicht entscheidend für Eure berufliche Zukunft sein kann. Da hilft es schon, wenn man die Ratschläge, die Ihr im Elternhaus und der Schule bekommt, beherzt und Ihr Euch selbst kontrolliert. Weitere Anregungen dazu geben wir auf dieser Webseite.

Wenn der erste Eindruck in Bezug auf Kleidung, Frisur und Schmuck stimmt, könnt Ihr weiter durch Euer Auftreten „punkten“.
Körperhaltung, Körpersprache und Eure Ausdrucksweise vermitteln Eurem Gegenüber einen ersten Eindruck. Auch wenn es in so einem wichtigen Gespräch schwer fällt: Ihr solltet Euch immer so natürlich wie möglich geben und Euch nicht verstellen. Wer sich im Stehen oder Sitzen gerade und aufrecht hält, wirkt selbstbewusst, sicher und konzentriert. Ein offenes Lächeln hilft dabei so manche Unsicherheit, zu überwinden und Brücken zu schlagen.

Vielleicht habt Ihr ja vor Euren Bewerbungsgesprächen die Gelegenheit, irgendwo ein Praktikum zu machen. Da könnt Ihr schon das erste Mal eine Vorstellungssituation üben. Aber manchmal ergeben sich auch im Alltag Situationen, in denen Ihr lernen könnt, offen auf andere zuzugehen und Euch vorzustellen. Nutzt die Chancen. Dann könnt Ihr das erste Bewerbungsgespräch um einen Ausbildungsplatz, der Euch am Herzen liegt, gelassen und locker angehen.