Countdown bis
zur nächsten mach mit

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Video zur mach mit

Für einen Eindruck, was den Besucher bei der Ausbildungsmesse erwartet, haben wir 2014 ein Video veröffentlicht.

Schulen bereiten sich auf die „mach mit“ vor

(nachgereicht vom 16.03.2014)

Oelde. Im Zuge der Vorbereitungen der Ausbildungsmesse „mach mit“, die am 9. und 10. Mai 2014 im Vier-Jahreszeiten-Park stattfinden wird, fand kürzlich bei HAVER & BOECKER ein Informationstermin für Lehrer statt. Pädagogen der weiterführenden Schulen aus Oelde, Ennigerloh und Wadersloh, die sich um die Berufsorientierung ihrer Schüler kümmern, ließen sich vom Organisationsteam auf den aktuellen Stand der Planungen bringen.

Klaus Liedtke, Mitglied des Organisationsteams, berichtete über zwei auffällige Entwicklungen. Zum einen gebe es immer noch mehr Bewerber als Ausbildungsstellen, zum anderen habe der Anteil an betrieblicher Ausbildung in Nordrhein-Westfalen in den letzten zehn Jahren deutlich abgenommen. Demgegenüber sei der Anteil an jungen Leuten, die eine akademische Ausbildung anstreben, stark gestiegen. Um dieser Tendenz gerecht zu werden und auf die Belange der jungen Menschen einzugehen, sei die Neuauflage des Hochschultages am zweiten Messetag ein Bestandteil der „mach mit“. Klaus Liedtke erläuterte das Programm und die hohe Qualität des Hochschultages, der sich an Oberstufenschüler richtet, die die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife anstreben. Ferner erläuterte er die Zeiten des ersten Ausstellungstages, an denen die Schüler der verschiedenen Schulen für den Besuch des Aussteller- und Forumszeltes eingeplant sind. Andreas Bauer und Andrea Stahnke stellten weitere organisatorische und pressetechnische Informationen vor.

Einigkeit herrschte bei allen Beteiligten darüber, dass die jungen Menschen möglichst gut auf diese Chance zur Berufsorientierung vorbereitet werden müssen. Hier sind neben den Eltern besonders die Lehrer gefragt. Unterstützung finden sie dabei in dem mach-mit-Internetauftritt sowie in einer Broschüre, die neben wertvollen Tipps rund um Ausbildung und Praktika die relevanten Daten der ausstellenden Unternehmen und Dienstleister enthält. Sie geht diese Woche in Druck und wird noch vor den Osterferien an die Schüler der 8. und 9. Klassen verteilt. „Wir sind dankbar, dass über die Jahre ein so durchdachtes und ansprechendes Format für die Berufsorientierung der Schüler in Oelde und Ennigerloh entstanden ist und dass es ein Team gibt, das sich dafür so stark engagiert“, lobte Elisabeth Köhler von der Pestalozzi-Schule die Aktivitäten der Aussteller und des Organisationsteams. „Diese Investition lohnt sich für jeden jungen Menschen, der dadurch in eine Ausbildung kommt“, verdeutlichte Klaus Liedtke die Motivation, die alle Beteiligten antreibt und gab umgehend das Lob an die engagierten Schulen zurück.