Video zur mach mit

Für einen Eindruck, was den Besucher bei der Ausbildungsmesse erwartet, haben wir 2014 ein Video veröffentlicht.

Mechatroniker/in

Was macht man in diesem Beruf?

Mechatroniker für Kältetechnik beraten über technische, ökonomische und ökologische Gesichtspunkte unterschiedlicher Kältesysteme. Elektronische und elektrotechnische Bauteile oder Steuerungseinrichtungen montieren sie in der Werkstatt vor.  Beim Kunden bauen sie die Anlagen ein, warten und reparieren Kältesysteme.

Wo arbeitet man?

Sie arbeiten hauptsächlich in Betrieben und beim Kunden. Sie berechnen im Büro am Computer z.B. die Kälteleistung für eine geplante Anlage und bauen einzelne Komponenten in der Werkstatt oder Werkhalle zusammen.

Worauf kommt es an?

Es kommt vor allem auf Sorgfalt und Umsicht an. Außerdem sind Kenntnisse in Physik (Mechanik, Wärmelehre und Elektrotechnik) und Mathematik (z.B. für Kältebedarfsberechnungen) von Vorteil.

Was verdient man in der Ausbildung?

1. Ausbildungsjahr: 471

2. Ausbildungsjahr: 506

3. Ausbildungsjahr: 567

4. Ausbildungsjahr: 616

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

Es wird überwiegend ein mittlerer Bildungsabschluss (z.B. Hauptschule Klasse 10 Typ B oder Realschule) erwartet.

Welche Alternativen gibt es?

Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und, Klimatechnik, Ofen- und Luftheizungsbauer, Klempner

Quelle: BERUFENET

www.berufenet@arbeitsagentur.de

Stand: 01.03.2010