Video zur mach mit

Für einen Eindruck, was den Besucher bei der Ausbildungsmesse erwartet, haben wir 2014 ein Video veröffentlicht.

Landwirt/in

Was macht man in diesem Beruf?

Landwirte erzeugen pflanzliche sowie tierische Produkte und verkaufen diese, bearbeiten Böden, wählen Saatgut aus, mähen, düngen, schützen und pflegen Pflanzen. In der Tierhaltung füttern, tränken und pflegen sie Nutztiere und reinigen Ställe. Auch Buchführung und Dokumentation gehören zu ihren Aufgaben.

Wo arbeitet man?

Sie arbeiten hauptsächlich im eigenen landwirtschaftlichen Betrieb oder in landwirtschaftlichen Großbetrieben, meist im Freien auf Feldern, auch in Ställen und Lagerräumen. In Silos, Heuböden oder Scheunen verwahren sie die Ernte. In Geräte- und Maschinenschuppen warten sie Landmaschinen.

Worauf kommt es an?

Es kommt auf Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein sowie Interesse an Biologie und Chemie an.

Was verdient man in der Ausbildung?

1. Ausbildungsjahr: 447 bis 532

2. Ausbildungsjahr: 483 bis 576

3. Ausbildungsjahr: 531 bis 632

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

In der Praxis wird ein Hauptschulabschluss (Klasse 10 Typ A oder Berufsgrundschuljahr) erwartet.

Welche Alternativen gibt es?

Tierwirt, Fachkraft Agrarservice, Pferdewirt, Gärtner

Quelle: BERUFENET

www.berufenet@arbeitsagentur.de

Stand: 01.03.2010