Video zur mach mit

Für einen Eindruck, was den Besucher bei der Ausbildungsmesse erwartet, haben wir 2014 ein Video veröffentlicht.

Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Was macht man in diesem Beruf?

Fachkräfte für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice liefern, montieren und bearbeiten Küchen- sowie Möbelteile und installieren elektrische Einrichtungen und Geräte. Über die handwerklichen Tätigkeiten hinaus bearbeiten sie Reklamationen, prüfen Rechnungen und Lieferunterlagen und nehmen Zahlungen entgegen. Alle Arbeitsaufträge erledigen sie eigenständig, allein oder im Team und stets unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Gesichtspunkte sowie der Wünsche des Kunden.

Wo arbeitet man?

Fachkräfte für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice arbeiten hauptsächlich in Unternehmen des Küchen- und Möbelhandels sowie in Umzugsfirmen und Möbelspeditionen. Darüber hinaus sind sie in Betrieben der Möbelherstellung tätig.

Worauf kommt es an?

Auf Teamfähigkeit (gemeinsame Montage schwerer Einbauteile), Sorgfalt (Überprüfungen, Installationen), Kunden und Serviceorientierung (Berücksichtigung spezieller Kundenwünsche) und Kenntnisse in Mathematik (z.B. Werkstückabmaße, Materialkosten und Materialbedarf) und Werken und Technik (Küchen und Möbel aufbauen und Geräte installieren).

Was verdient man in der Ausbildung?

  1. Ausbildungsjahr: € 586 bis € 663
  2. Ausbildungsjahr: € 654 bis € 735
  3. Ausbildungsjahr: € 745 bis € 830

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

Betriebe erwarten überwiegend einen Hauptschulabschluss (Kl. 10 Typ A).

Welche Alternativen gibt es?

Holzmechaniker/Holzmechanikerin

Tischler/Tischlerin

Holz- und Bautenschützer / Holz- und Bautenschützerin

Quelle:

BERUFENET

(http://arbeitsagentur.de)

Stand: 11.12.2013