Video zur mach mit

Für einen Eindruck, was den Besucher bei der Ausbildungsmesse erwartet, haben wir 2014 ein Video veröffentlicht.

Fachkraft – Kurier-, Express-, Postdienstleistungen

Was macht man in diesem Beruf?

Meist arbeiten sie in engem Kundenkontakt: Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen stellen in erster Linie Briefe, Päckchen oder Pakete zu. Dazu leeren sie beispielsweise Briefkästen, sortieren Sendungen, bereiten diese für den weiteren Versandweg vor und planen die Zustellfolge. Freundlich und kompetent beraten sie ihre Kunden. Dabei nehmen sie auch Sendungen entgegen.

Wo arbeitet man?

Hauptsächlich in Brief- und Paketdiensten sowie Kurier- und Expressdiensten. Darüber hinaus sind sie in Speditionen, die kleinteilige Güter transportieren, tätig.

Worauf kommt es an?

Auf Sorgfalt (z.B. genaues, fehlerfreies Ausstellen der Frachtdokumente, Führen der Kasse, Erstellen von Rechnungen), Kontaktbereitschaft (z.B. schnelles Herstellen von Kontakten zu Empfängern von Postsendungen) und Kenntnisse in Mathematik (Abrechnungen) und EDV (betriebsspezifischer Software wie z.B. Sendungsverfolgungssystemen)

Was verdient man in der Ausbildung?

  1. Ausbildungsjahr: € 717
  2. Ausbildungsjahr: € 792

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

Betriebe erwarten überwiegend einen Hauptschulabschluss (Kl. 10 Typ A) oder einen mittleren Bildungsabschluss.

Welche Alternativen gibt es?

Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Servicefahrer/Servicefahrerin

Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen/Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Fachlagerist/Fachlageristin

Quelle:

BERUFENET

(http://arbeitsagentur.de)

Stand: 11.12.2013