Video zur mach mit

Für einen Eindruck, was den Besucher bei der Ausbildungsmesse erwartet, haben wir 2014 ein Video veröffentlicht.

Ein neuer Rekord: 59 Aussteller sind dabei!

Oelde. Man nehme Unternehmen der Region, die sich ihrer Ausbildungsverantwortung bewusst sind, ein engagiertes Organisationsteam und unterstützende Lehrer und interessierte Schüler: Daraus ergibt sich für Oelde und Umgebung das zukunftsorientiertes Rezept der Ausbildungsmesse „mach mit“, ein Baustein für die Berufswahl junger Leute.

Nahezu alle Aussteller der Ausbildungsmesse, die am 11. und 12. Mai im Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde stattfindet, nutzten am Dienstagabend im Carl-Haver-Forum von Haver & Boecker die Gelegenheit, sich über den Stand der Planungen zu informieren. „Wir haben 59 Anmeldungen: Ein neuer Rekord!“, vermeldete Dr. Reinhold Festge (Haver & Boecker) bei der Begrüßung der Vertreter der ausstellenden Firmen, Dienstleister, Handwerker und Bildungseinrichtungen. Anschließend erläuterte das Organisationsteam Einzelheiten zum Messeprogramm.

Klaus Liedtke (Stadt Oelde) schilderte Bildung als Chance für den ländlichen Raum und stellte Ausbildung als Gewinn für die Unternehmen und die jungen Leute dar. Er freute sich, die positive Entwicklung aufzuzeigen, die die Ausbildungsmesse seit 2002 mit 39 Ausstellern genommen hat. „Die „mach mit“ hat sich auch über Oelde und Ennigerloh hinaus einen Namen gemacht“, stellte Organisationsteam-Mitglied Martina Lohmann (Stadt Ennigerloh) fest und warf einen Blick auf die Aussteller, von denen einige aus Lippstadt, Rheda-Wiedenbrück, Beckum und Oberhausen kommen.

Andreas Bauer (Haver & Boecker) stellte die Sponsoren vor und schilderte Details zum Zeit- und zum Zeltplan. Klaus Liedtke berichtete, dass über 1000 Schüler die Messe besuchen werden und stellte den Ablaufplan vor. Andrea Stahnke (Haver & Boecker) präsentierte die verschiedenen Bausteine der Öffentlichkeitsarbeit. Neben Presseartikeln gibt es wieder Termin-Informationskarten, Plakate und eine umfangreiche Broschüre, die den Schülern zur intensiven Messevorbereitung dient. Mit ihrem frischen und jugendgerechten Erscheinungsbild passen sich diese Bausteine dem neuen Internetauftritt an, der durch Mark Broks (smetrix social media) vorgestellt wurde. Schon zwei Monate vor Messebeginn sind zahlreiche Besucher der Homepage zu vermelden, nicht zuletzt auch durch die Verlinkung mit Facebook und Twitter, Plattformen, auf denen sich die Jugend bewegt.

Ein Element der Homepage ist ein Videofilm, den ein Auszubildender bei der letzten Messe gedreht hat und der den Ausstellern vorgeführt wurde.

Ein neuer Bestandteil der Ausbildungsmesse ist der Oelder Hochschultag am 12. Mai. Dieser soll für Forschung und Technik begeistern und über die Hochschulkapazitäten im ländlichen Raum informieren. Die Faszination für Technik steht auch hinter dem Nachwuchswettbewerb „Technik aus Oelde“, den Heinz-Josef Westbomke (GEA Westfalia Separator) erläuterte. Mit Kreativität, Ideenreichtum und Freude am Forschen tüfteln junge Menschen an technischen Projekten. Die Prämierung des Projektes findet im Rahmen der „mach mit“ statt. Wie beim letzten Mal findet auch diesmal im Anschluss an die Messe das Forscherfest (13.05.) statt, bei dem die Kindergartengeneration nach Herzenslust basteln, hämmern und schrauben kann.

Fast 59 Aussteller setzen sich auf der „mach mit“ mit den Ausbildungschancen und -möglichkeiten von jungen Leuten auseinander. Am Dienstagabend informierten sie sich über Messedetails.