Video zur mach mit

Für einen Eindruck, was den Besucher bei der Ausbildungsmesse erwartet, haben wir 2014 ein Video veröffentlicht.

Ausbildung Aktuell | November 2016

Newsletterthemen der IHK Nordwestfalen:

berufsbildung – November 2016

Mit der „berufsbildung” informiert die IHK Nord Westfalen Ausbilder und Auszubildende in Unternehmen sowie Prüfer und Lehrer über aktuelle Entwicklungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Die Broschüre erscheint monatlich. Sie kann auch über die IHK-App gelesen werden.

-> mehr lesen

HK-Bestenehrungen

Mit einem sehr guten Prüfungszeugnis haben sich die von der IHK Nord Westfalen geehrten besten Auszubildenden eine hervorragende Basis für ihre berufliche Karriere gelegt. Fotos von den Ehrungen stehen auf der IHK-Website zur Verfügung.

-> mehr lesen

Perspektiven für Studienaussteiger

Seit 2013 kooperieren die Agentur für Arbeit, die HWK Münster und die IHK Nord Westfalen im Programm „Und Morgen Meister“. Ziel ist es, Studienabbrecher bei der Entwicklung einer beruflichen Perspektive zu unterstützen. Mehr als 540 junge Menschen wurdne inzwischen beraten. 283 von ihnen haben eine Ausbildung aufgenommen. Der neue Internetauftritt soll weiteren Aufschwung bringen.

-> mehr lesen

Schlichtung in der Ausbildung

Konflikte zwischen Auszubildenden und Ausbildungsbetrieb können nicht immer ausgeräumt werden. In solchen Fällen hilft die IHK-Ausbildungsberatung weiter. Kommt es zu keiner Einigung, kommt der Schlichtungsausschuss der IHK zum Einsatz. Das neue Video liefert alle wesentlichen Informationen zum Schlichtungsverfahren in der Ausbildung.

-> mehr lesen

IHK-Netzwerk: Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Zeigen Sie Ihr Engagement bei der Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung und werden Sie Mitglied des bundesweiten Netzwerks „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“. Das Netzwerk ist ein Teil des IHK-Aktionsprogramms „Ankommen in Deutschland“.

-> mehr lesen

Personalbedarf planen

Mit dem Demografierechner und dem IHK-Fachkräftemonitor können sich Unternehmen leicht ausrechnen, wann ihnen der Fachkräftemangel droht. Die Instrumente helfen ihnen, anhand der eigenen Mitarbeiterdaten ermitteln, wo und wie sich die Altersstruktur der Belegschaft ändert und neue Mitarbeiter dringend benötigt werden.

-> mehr lesen

Weitere Infos über die IHK Nord Westfalen unter www.ihk-nordwestfalen.de.