1.055 Schüler besuchten die Ausbildungsmesse „mach mit“ in Oelde

Uebung_mach_mit

Oelde. Es lag eine besondere Atmosphäre in der Luft, die mit üblichen Messen nicht zu vergleichen ist. Auszubildende, Ausbilder und Chefs von 53 Unternehmen und Dienstleistern aus Oelde, Ennigerloh und Umgebung präsentierten sich am zweiten Maiwochenende auf der Ausbildungsmesse „mach mit“ im Vier-Jahreszeiten-Park Oelde. Sie begaben sich auf Augenhöhe mit Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schulen aus Oelde, Ennigerloh und Wadersloh. Dies hat sich als besonderes Merkmal der Messe herausgestellt, die in diesem Jahr zum siebten Mal nach Beginn in 2001 durchgeführt wurde.

Ein weiteres Merkmal der „mach mit“ ist zusätzlich zu den vielen Informationen der hohe Anteil an praktischen Aufgaben, mit denen die Unternehmen versuchen, einen Einblick in verschiedene Berufsbilder zu geben. Dass das Gesamtkonzept, an dem von Messe zu Messe stetig gefeilt wurde, aufgeht und dass die Vorbereitungen seitens Schule, Elternhaus und Unternehmen fruchteten, zeigte das besondere Interesse und Engagement, mit denen die Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen sich die vielfältige Berufswelt der heimischen Region eroberten. Auffällig war in diesem Jahr die große Disziplin, ja Freude, mit der die jungen Leute an diesen Baustein der Berufsorientierung herangingen. Die gute Gesamtstimmung auf Seiten aller Beteiligten war deutlich spürbar.

Als besonders wertvoll empfinden alle Beteiligten den zweiten Messetag, an dem die Schüler mit ihren Eltern kommen, um sich noch eingehender zu informieren und vielleicht sogar schon über mögliche Praktika oder Ausbildungen zu reden. In diesem Jahr war ein absoluter Besucherrekord zu verzeichnen. Weniger gut angenommen wurde der zweite Oelder Hochschultag, der parallel zur „mach mit“ stattfand und sich an die Schüler richtete, die eine Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife anstreben. Hier werden die Organisatoren über eine Konzeptänderung nachdenken, um die Zielgruppe zu erreichen.

So viele Familien wie nie besuchten am Sonntag das Forscherfest, auf dem Kindertageseinrichtungen, Museen, Firmen und eine Grundschule Technik für die kleinen Forscher boten. Die Organisatoren sind mit dem Erfolg der Veranstaltung äußerst zufrieden.

Bilder der Messe finden Sie in unserer Mediathek.